Infos für Kinder und Jugendliche
ab 14 Jahre > Über CUSCOO

Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche aus Moers!

www.cuscoo.de informiert Kinder und Jugendliche über „Kulturelle Bildung“

www.cuscoo.de ist die Internetplattform für „Kulturelle Bildung“ für Kinder und Jugendliche in Moers. Die Seite ist auf Initiative des Kulturbüros der Stadt Moers in Zusammenarbeit mit den Kulturinstitutionen der Stadt entstanden. Voraussetzung für diese Überlegung war das kommunale Gesamtkonzept „Kulturelle Bildung“, das 2007 erstmals von der Landesregierung NRW als Wettbewerb ausgeschrieben wurde.

Das von der Stadt Moers erstellte Konzept wurde mit 20.000 Euro Preisgeld belohnt. Diese Mittel wurden zweckgebunden vergeben, damit im Bereich „Kulturelle Bildung“ neue Initiativen ermöglicht werden können. So entstand die Idee für eine Internetplattform, auf der diese Angebote für bestimmte Zielgruppen aufbereitet, präsentiert sowie regelmäßig überarbeitet und ergänzt werden.

Bereiche für 4 Altersgruppen

www.cuscoo.de enthält 4 eigenständige Seiten. Das Angebot „0-6 Jahre“ richtet sich an Eltern, Erzieherinnen und Erzieher. In den Bereichen „6-10 Jahre“, „10-14 Jahre“ sowie „ab 14 Jahre“ werden die Anbieter von Aktivitäten ausführlich vorgestellt und die aktuellen Termine für den jeweiligen Altersbereich in einem Terminkalender präsentiert. Zurzeit sind schon 13 Institutionen oder Initiativen aus Moers Teil des Internetangebots. Der Kalender ermöglicht thematische Eingrenzungen, beispielsweise „Theater“ oder „Musik“, sodass die Nutzer ihre Informationen je nach Interesse finden können. Veranstaltungen, Kurse oder ähnliches werden dabei durch Fotos und zukünftig auch durch weitere Medien wie Ton und Video präsentiert. Auf der „Pinnwand“ können eCards von Veranstaltungen oder Projekten verschickt oder eigene Karten hochgeladen werden. Hier können neben Bildern auch eigene Texte veröffentlicht werden.

Wettbewerb zur Namensfindung

Das Internetangebot www.cuscoo.de wurde von der Moerser Agentur Berns grafisch entwickelt, von Erpho Bell geplant und von Olaf Kluck programmiert. Der Grafiker Kai Pannen hat für die Altersgruppe von 6 bis 10 Jahren ein Maskottchen – ein Pinguin – gezeichnet. Der Name des Internetangebots wurde über einen Wettbewerb gefunden. Die 14- jährige Sonsbeckerin Melis Ates hat als Vorschlag „cusco“ eingereicht. In ihrer Erklärung hieß es: „Ich kam auf den Namen über die lateinische Übersetzung der Brillenpinguine. Brillenpinguin heißt auf Latein ‚Spheniscus’ - daher `cus`. Dieser namenlose Pinguin trägt ja eine Brille. Und die 2. Silbe steht für cool“.

Name ohne klare inhaltliche Zuordnung

"Die ungewöhnliche Verbindung lässt sich aber auch als Reihe mit `cu` für Kultur - englisch culture -, „sc" - englisches Kürzel für social - und „oo", das an weltweit bekannte Internetsuchmaschinen erinnert, verstehen", erläutert Erpho Bell. „Cuscoo" ist als Name ohne Vorgeschichte. „Der Inhalt der Internetseite bestimmt das Verständnis des Wortes `Cuscoo`. Der Name ist so offen, dass er Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ansprechen kann. Und unter dem Namen "Cuscoo" können Veranstaltungen von und für Schülerinnen und Schüler gleichberechtigt nebeneinander stehen. Da es sichtbar der Name für eine Internetseite sein soll, wurde das zweite 'o' an den Namen angehängt", so Bell weiter.

Maskottchen heißt „Alfred“

Gleichzeitig wurde für das Maskottchen der Namensvorschlag von dem 6-jährigen Schüler Dogukan Okur aus der „Pinguinklasse“ der Hilda-Heinemann-Schule zum richtigen Rufnamen gewählt. Der Pinguin heißt jetzt „Alfred". Somit wurden in dem Wettbewerb 2 erste Preise vergeben. Den 3. Preis erhielt der 5-jährige Maurice Kahl aus Moers für seinen Vorschlag „Kultimo“. Die Preise wurden von der Kulturstiftung Sparkasse am Niederrhein, dem Kulturbüro und dem Schlosstheater Moers zur Verfügung gestellt. Insgesamt lagen der Jury 82 Namensvorschläge vor.

Jeder kann sich beteiligen

Die Internetseite ermöglicht allen interessierten Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichster Weise in Kunst und Kultur selbst aktiv zu werden. Gleichzeitig bietet sie allen kulturschaffenden Institutionen, Vereinen und Künstlern den Raum, ihre Angebote an einem zentralen Ort für Moers ausführlich zu präsentieren. Kinder und Jugendliche sind eingeladen, ihre eigenen künstlerischen Arbeiten in Bild und Text zu einem Teil von „cuscoo“ werden zu lassen.

Anbieter können sich einfach direkt an das Kulturbüro der Stadt Moers wenden: Hanns-Dieter-Hüsch-Bildungszentrum, Wilhelm-Schroeder-Straße 10, 47441 Moers, E-Mail, Telefax: 0 28 41 / 201-721.

Der Pinguin Alfred iat das Maskottchen der Seiten für Kinder von 6 bis 10 Jahren von Cuscoo. Er steht hier und öffnet die Stummelflügel zu einer einladenden geste. Er schaut den Betrachter mit seinen rot umränderten Brille an. Hinter den Augen stehen sechs orange Haar zu Berge. der Frack des Pinguins ist in einem dunkeln und einem etwas helleren Blau kariert. Die gelben Watschelfüße stehen fest auf dem Boden.